Tätowierter Typ Grenzt An Und Fickt Zwei Uboote

0 Aufrufe
0%


Maggie empfand nur Neugier und Freude über das, was passiert war, und genoss die Wärme von Barts und Milhouses Kindheit ihr gegenüber. Er zog sich ein wenig näher an Milhouse heran, und Milhouse drückte ihn ein wenig weiter in seiner Hand. Sie war zu jung, um zu ejakulieren, aber dieses Gefühl war anders als alles, was sie zuvor gefühlt hatte. Jetzt, auf eine Art Autopilot, treibt Milhouse seine Männlichkeit noch weiter voran, der Kopf seines jugendlichen Rudels streichelte Maggies Wange. Gurren drehte ihren Kopf weg und entriss ihr den Schnuller, ließ seinen Schwanz an ihre Lippen wandern. Sie war vielleicht sauer, dass sie ihren Schnuller verloren hatte, aber Maggie war fasziniert von dem Penis vor ihr. Er wusste genug, dass er ein Teil von Milhouse war, aber es war nicht der Finger. Er wusste nicht, was es war, entschied sich aber, es wie ein Baby zu probieren.
In dem Moment, in dem sich seine Lippen um ihren Kopf legten, ertönte ein Schrei: Oh mein Gott? Der blauhaarige Junge rannte weg. Er schien seinen Geschmack zu genießen und begann begeistert an dem heißen Fleisch zu saugen. Bart sah schockiert aus, als seine Schwester am Kopf des Schwanzes seines besten Freundes lutschte und alles, was Milhouse tat, war, ihren schlanken Kopf zu ergreifen und sanft ihre Hüften zu wölben. Maggie genoss den sauberen Geschmack des Penis in ihrem Mund, der sich sehr von ihrem traditionellen Schnuller unterschied, weil er ?ansprechend? zu seiner Aufmerksamkeit. Und da er keine Zähne hat, kann er sicher beißen und nagen, nur um noch mehr Zittern in Milhouses Wirbelsäule zu verursachen.
Bart spürte auch seine eigene Zufriedenheit in ihren Leisten. Seine Schüsse, obwohl nie brutal, hatten seine Geschwindigkeit erhöht und seine Hände auf seine kleinen Beine gelegt, sie getrennt und ihm einen leichteren Zugang zu den verbotenen Früchten ermöglicht. Aber das Reiben in seinen Spalten reichte nicht aus, um den Jungen mit den stacheligen Haaren zu befriedigen, da sein Freund vor ihm in einer viel besseren Position war. Er ließ seinen harten Schwanz zwischen die Pobacken des Babys gleiten, und obwohl er noch nicht in ihn eingedrungen war, stellte er sich vor, wie er sich in das weiche, warme Fleisch ihrer Schwester bohrte.
Milhouse bemerkte diese Veränderung nicht und kümmerte sich nicht darum: Seine Gedanken waren in einer anderen Welt. Maggies weiche Zunge erkundete jeden Zentimeter seines Penis, was Milhouse zum Stöhnen brachte und ihren Körper verhärtete. Er konnte spüren, wie es sich dem Höhepunkt näherte, und sein Atem wurde schwer dafür. Die Szene fühlte sich für ihn unwirklich an, als Bart seinen eigenen Schwanz zwischen Maggies Pobacken bearbeitete, während beide Teenager ihre Hosen komplett herunterwarfen und mit einem Baby. Und das konnte er um nichts in der Welt ändern.
Bart und Milhouse fühlten beide, wie sich etwas in ihren Brüsten aufbaute, etwas, das sie nicht ganz verstanden, obwohl der klügere Junge vielleicht etwas über Orgasmen wusste. Aber sein Geist war leer, sein Körper von Instinkt und Erregung beherrscht. Sie spürte, wie ihr Orgasmus zunahm und sie schob ihre Hüften ganz leicht nach vorne, was einen weiteren halben Zoll Männlichkeit in Maggies Mund zwang. Überrascht davon, würgte er ein wenig, bevor er sich anpasste. Jetzt, da sie mehr zu absorbieren hatte, machte sie sich eifrig an die Arbeit, ihre Hände zerrten immer noch leicht an der Länge, die nicht passte.
Unterdessen brachten der Moschusgeruch und die Drehungen gegen Barts unreifes Geschlecht, ohne dass die Männer es wussten, eine ähnliche Wärme in seine Leistengegend. Als Baby tat sie, wenn sie mit neuen Emotionen konfrontiert wurde, das, was sie am meisten tröstete: Saugen. Diese Begeisterung brachte Milhouse schnell in die Enge, als er ihren ersten Orgasmus erreichte, ein lautes Stöhnen entkam gleichzeitig seinen Lippen. Stimmen, die er noch nie zuvor ausgesprochen hatte, kamen aus seinem Mund, seine blinden Augen starrten an die Decke, sein Körper war knusprig und sein Geist war vor roher Lust erstickt. Sie war zu jung, um zu ejakulieren, aber ihr Körper reagierte, als hätte er Maggies Aufmerksamkeit erregt. Seine Knie waren schwächer und er musste sich auf den Tisch stellen, um nicht zu fallen. Jedes Saugen von Maggie war wie ein Kitzeln und sie musste schließlich ihren Penis aus ihrem Mund strecken, um zu heilen. Sie dachte daran, den Schnuller zu nehmen und ihr zurückzugeben, und Maggie nahm ihn widerwillig, da sie mit ihrem Penis nicht mehr so ​​glücklich war wie zuvor. Er ließ sich auf einen Stuhl fallen und drehte sich zu Bart um, als er oben ankam. Mit einem letzten, vernichtenden Stoß traf ihn ihr Orgasmus hart und schnell, ihre Hüften zogen sich gegen das weiche, winzige Fleisch ihrer Schwester zusammen. Nach ein paar angespannten Momenten brach Bart beinahe zusammen, sein Atem ging schwer und eine Schweißlinie bildete sich auf seiner Stirn.
?Das war wundervoll? sagte der Junge mit den stacheligen Haaren, nachdem er etwas von seiner Fassung wiedererlangt hatte. ?Ich hätte früher damit anfangen sollen? Sein Blick ging weiter, bevor er zu dem immer noch nackten Baby vor ihnen zurückkehrte. Er presste seine Lippen auf ihren Bauch, machte kleine Furzgeräusche und Maggie lachte. Auch Milhouse lächelte, als er sah, wie freundlich Bart zu seiner Schwester war. Er keuchte immer noch, aber sein Verstand erholte sich langsam vom Orgasmus und begann zu analysieren, was gerade passiert war. Bart sagte, er bereue es, nicht früher angefangen zu haben, und der blauhaarige Junge wusste, dass sie in Zukunft mehr Spaß mit Maggie haben würden. Seine Gedanken gingen zu Lisa und fragten sich, ob sie sie zu dem Spaß hinzufügen könnten.
Bart hatte immer noch Spaß mit dem Baby, strich mit seinen Fingern an den Seiten des Babys auf und ab, was Maggie dazu brachte, in pures, unschuldiges Gelächter auszubrechen. Kurz darauf zog Bart Maggie wieder ihren Schlafanzug an und führte sie hinunter ins Wohnzimmer, um mit ihren Spielsachen zu spielen. Zwanzig Minuten später kamen Marge und ein ziemlich betrunkener und verletzter Homer nach Hause, Marge war so wütend auf ihren Mann, dass sie Barts Zimmer völlig vergaß und kein Kind sie daran erinnerte.
Am nächsten Tag in der Schule erholte sich Milhouse immer noch vom Vortag. Bart und er wussten, dass er darüber nicht in der Öffentlichkeit sprechen sollte, und so unterhielt er sich darüber, was für einen neuen Plan er sich ausgedacht hatte, um seinen Freund Rektor Skinner zu verärgern. Während Milhouse in der Zwischenzeit damit beschäftigt war, seine Bücher aus seinem Schließfach zu holen, bemerkte er einen unbeschrifteten Umschlag. Aus Neugier öffnete er es auf der Stelle. Es enthielt eine kurze Nachricht, die ihn vor Entsetzen erstarren ließ:
Wir wissen, was Sie dem Baby bei Bart’s angetan haben, bis bald.
Ende

Hinzufügt von:
Datum: September 20, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.