Machte Mein Pussy-Höschen Wieder Nass Durchnässt. Kitzler Reibt Saftiges Höschen Bis Zum Orgasmus

0 Aufrufe
0%


Gracie nahm Jennys Hand und führte sie durch die hintere Küchentür in einen wunderschön angelegten Hinterhof. Große Evergreens hingen über einem hohen Holzzaun und Jenny wusste, dass sie viel Privatsphäre haben würden. Am Fuß des Zauns befand sich ein Steingarten mit prächtigen Blumen, der ihn umgab. Ein wunderschöner Garten in der Mitte des Hinterhofs war von wunderschönen Kirschblütenbäumen umgeben und duftete himmlisch. Ein Wassergraben umgab das Gartencenter mit Seerosen, Fröschen und Salamandern. Jenny machte einen Schritt in Richtung Mitte und quietschte, als sie spürte, wie Wasser hinter ihr hervorströmte. Er drehte sich um und sah Gracie mit einem Gartenschlauch in der Hand kichern, und Jenny ließ sie die ganze cremige Flüssigkeit von ihrem tropfenden Körper spritzen.
Gracie kicherte wieder, Jetzt mach mich und reichte Jenny den Schlauch. Jenny ließ einen Strahl warmen Wassers über Gracies strahlenden Körper wirbeln und zog sie dann zu sich, um einen warmen, feuchten Kuss unter dem Strahl des Schlauchs zu teilen. Mit einer schnellen Bewegung nahm Gracie den Schlauch aus Jennys Hand und griff unter ihr Tanktop und zog ihn aus Jennys tropfendem Körper. Jenny übernahm die Führung und begann auch Gracie auszuziehen. Jenny stieß ein leises Stöhnen aus, als Gracie ihren engen Mikrorock herunterrutschte, dann kniete sie sich hin, um Gracies dünneren Rock mit ihren Zähnen nach unten zu schieben.
Jetzt nur noch mit BH und Slip bekleidet, nahm Gracie Jennys Hand und führte sie über die kleine Holzbrücke in die Mitte des Gartens. Jenny stieß einen erstickten Seufzer aus, als sie den unterirdischen Whirlpool in der Mitte sah. Die beiden Mädchen betraten das noch warme Wasser und Gracie startete die Düsen. Das warme Wasser wirbelte um ihre Körper und wärmte die beiden Mädchen sofort. Gracie nutzte die Gelegenheit, um Jenny heftig zu küssen, steckte ihre Zunge zwischen ihre weichen Lippen und griff von hinten nach einem kleinen Plastikbecher. Er öffnete den Deckel und goss reichlich kochendes Wasser darüber. Die Blasen verwandelten sich fast augenblicklich in ein Schaumbad, und die beiden Mädchen sanken auf ihre Nacken und erlaubten den Blasen und dem dampfenden Wasser, ihre Körper zu streicheln.
Als die Blasen weiter über ihre Körper wirbelten, trafen sich Jenny und Gracie in der Mitte. Die beiden Lippenpaare trafen sich und die beiden Mädchen stöhnten leise. Die Küsse wurden intensiver und die beiden weichen Zungen verschlungen, drehten und schlugen gegeneinander. Gleichzeitig drehte sich das Wasser stärker und die Blasen schienen immer mehr unter die beiden sich windenden Mädchen zu gleiten. Die Küsse schienen verzweifelt zu wachsen, als sanfte Hände über die nassen, sprudelnden Körper glitten, bis Jenny spürte, wie ein Finger die Spalte ihres engen Arsches hinabglitt. Gracie schob ihr Höschen bis zur Hälfte ihres weichen Hinterns und ohne Vorwarnung zwei Finger tief in Jennys Fotze. Jenny machte ein leises Geräusch. stöhnend seufzte Gracie. Eine lange Speichelspur blieb zwischen ihren Lippen und Gracie flüsterte Jenny ins Ohr und zog sie an sich.
Jenny beugte fast ihre Knie, als sie Gracies Worte hörte: Du kannst so viel Lärm machen, wie du willst, meine Nachbarn auf beiden Seiten sind für das Wochenende weg. Jenny quietschte, als sie spürte, wie ein dritter Finger in ihr zitterndes Loch fuhr und sich drehte Gracies Körper und drückte sie hart gegen den Rand des Whirlpools. Gracie grunzte und wurde plötzlich stark und dominant. Jennys Kopf wurde nach unten gedrückt und sie spürte, wie ihre Beine auseinander traten. Gracie lag nun unter dem dampfenden Wasser und zerriss Jennys Höschen. Jenny fühlte Gracie hart wie ein Stein, ihr Schwanz rammte sich in ihren Arsch, glitt durch den Riss und ohne ein Wort schob Gracie den Schwanz ihres Mädchens in ihn.
Als Gracie in ihn eindrang, konnte Jenny nur ihr Leben lang festhalten. Uhhhhh … Es war das einzige Mal, dass er stöhnen konnte, als Gracie Jenny immer und immer wieder tiefer und tiefer drückte. Ohhh, fick härter heulte sie, und Gracie packte sie an den Hüften und fing an, sie gnadenlos zu schlagen. Fick mich Gracie Fick meine Muschi Warte auf mich Gracie hielt sich nicht zurück. Gracie drückte Jennys Kopf mit einer Hand nach unten und ihre cremigen Hinterbacken mit der anderen, stieß Jenny noch tiefer. Jenny schrie auf, als sie Gracies Schläge härter und tiefer spürte, als sie dachte. Zwing mich wie der Dreck, der ich bin
Gracie bückte sich und schlug ihre Zähne in Jennys weiche Schulter und rutschte fast aus Jennys engem Loch. Gracie beißt fester zu und Jenny sagt noch einmal: GRACIE Schrei. Als sie fühlte, wie Gracies Schwanz noch einmal tief in sie glitt, rollten Jennys Augen in ihren Kopf und sie drückte hart zurück, um Gracie noch tiefer in sie gleiten zu lassen. Gracie zog Jennys Kopf zurück und sie erreichte gleichzeitig den absoluten Tiefpunkt. Eine Sekunde später spürte Jenny, wie Gracies Sperma ihre enge Fotze mit einer großen, heißen, klebrigen Ladung mädchenhafter Eingeweide füllte. GRACIE, schrie er noch einmal und hörte seine Schreie im Garten widerhallen. Gracie fuhr fort, ihn tief zu stoßen, und Jenny spürte, wie Gracies süße Last ihre Fotze füllte. Jenny spürte, wie Gracies Mädchenschwanz tief in die Eier glitt und immer noch Sperma auf sie tropfte. Die beiden Mädchen hielten diese Position scheinbar eine Ewigkeit lang, bis Gracie langsam aus Jennys gut gefickter Fotze auftauchte. Jenny drehte sich langsam um, um wieder Gracies wässrige Lippen zu treffen. Die beiden Körper berührten und hielten sich fest, als das warme Wasser schäumte und ihre Körper massierte.
Die beiden erschöpften Mädchen tauchten langsam aus dem Whirlpool auf und Gracie streckte die Hand aus, um die Düsen abzustellen. Hand in Hand gingen sie langsam durch den Garten und warfen sich gelegentlich sanfte Küsse zu. Die heiße südkalifornische Luft dehydrierte ihre Körper. Schließlich gingen die beiden auf das Haus zu und stießen Jenny Gracie direkt in den Schlamm, als sie vorsichtig um die Schlammpfütze herumging, die der Schlauch zuvor hinterlassen hatte.
Du bist dran Schlampe…

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 12, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert