Geiles Schwarzes Babe Mit Riesigen Titten Und Arsch Wird Hart Gefickt Ebenholzporno

0 Aufrufe
0%


Wie bei der vorherigen Devil Worship-Geschichte bitte ich diejenigen, die diese Geschichte mögen, sich die Mühe zu machen, eine positive Stimme abzugeben, um sich gegen diejenigen zu stellen, die dies aufgrund ihres religiösen Glaubens tun könnten. Schließlich ist es nur eine Geschichte.
Wenn Sie das Prequel zu dieser Geschichte noch nicht gelesen haben, sollten Sie es wahrscheinlich tun. obwohl nicht unbedingt notwendig, wenn Sie damit gehen wollen. Wie auch immer, wenn Sie es zuerst lesen möchten, finden Sie es unter http://stories.xnxx.com/story/29578/Devil_worship.
Alles an der Sitzung meiner Frau Margie mit David war absolut fantastisch. Das Gerede über Satan und Satansanbetung erregte uns beide sehr.
Davids Enthüllung über den satanischen Kult von siebenundzwanzig Männern und der Vorschlag, dass Margie von allen genommen und benutzt werden könnte, entfachte wirklich unsere Lust, aber ich dachte wirklich, Margie würde nicht weiter gehen als einen Dreier mit David. Trotzdem eine große Überraschung für mich. Ich habe gelernt, dass man nicht aufhören kann, vom Teufelskult zu träumen.
Als ich ihm von dieser üppigen Faszination für die Sekte erzählte, war David begeistert. Er erzählte mir, dass die Sekte bisher nur extrem unter Drogen stehende Mädchen gehabt habe und dass die Möglichkeit, dass Margie sich freiwillig unterwerfe, etwas sei, das ihre Lust auf meine Frau geweckt habe. Obwohl Margie von all dem so berührt zu sein schien, konnte ich nicht glauben, dass sie so weit gehen würde, auf diese Weise benutzt zu werden.
Um meine Frau auszuprobieren, um zu sehen, ob sie wirklich darüber nachdenken würde, noch weiter zu gehen, sprach David direkt mit ihr und sagte ihr, sie solle einkaufen gehen und die schönsten verfügbaren Dessous kaufen – Strümpfe, Riemchengürtel, Höschen, Mieder, Viertel. Cup-BH und die elegantesten Schuhe mit extrem hohen Absätzen, die er finden konnte. Alle diese Kleidungsstücke wären von jungfräulichem Weiß und von den schönsten und zartesten Mustern. Später sagte er, dass er dieses Outfit tragen würde, wenn er in die Teufelskapelle gebracht würde, um von anderen Sektenmitgliedern benutzt zu werden.
Ich war überrascht, als Margie alles, was ihr gesagt wurde, ohne zu zögern akzeptierte. Zwei Tage später zeigte er mir aufgeregt seine Sachen, die er gekauft hatte.
Ich konnte es nicht glauben. Willst du wirklich mit diesem Ding gehen? Ich fragte.
Zuerst dachte er, ich wollte nicht, dass er das tut, aber als ich ihm sagte, dass ich dachte, es wäre das Wunderbarste für ihn, wenn er sich wirklich ergeben und als dämonisches Opfer verwendet würde, sagte er mir, dass er es wirklich wollte . Tun Sie dies, obwohl Sie ein wenig Angst und Sorge haben.
Vielleicht, sagte ich ihm, stehst du bereits unter der Kontrolle Satans. Dieser Gedanke hat uns beide unglaublich aufgeregt und Margie wurde zuversichtlicher, mitzumachen.
Es dauerte mehrere Wochen, die Sitzung mit The Satanic Cult vorzubereiten. David erklärte, dass die verschiedenen Mitglieder über das ganze Land verstreut seien und es einige Zeit dauern würde, bis sie sich verabredet hätten, um zusammenzukommen. Während dieser Zeit wurde Margie immer aufgeregter und aufgeregter von dem, was kommen würde, und sie konnte nicht aufhören, darüber zu reden und sich zu fragen, was als nächstes passieren würde.
Endlich ist der Tag und die Stunde gekommen. Margie brauchte lange, um sich vorzubereiten, aber als sie schließlich verkündete, dass sie bereit sei, sah sie absolut umwerfend aus. Die Unterwäsche, die sie kaufte, war wunderschön und sie sah in jeder Hinsicht perfekt und sehr, sehr sexy aus.
David war bereits zu uns gestoßen, und er und ich warteten gespannt darauf, dass meine Frau fertig war.
Mit dem Auto fuhren wir meilenweit über offenes Land, aber schließlich, nach mehr als einer Stunde Fahrt, sagte mir David, ich solle auf eine kleine offene Straße zurückkehren. wie eine alte Landkirche.
Die unteren Fenster des Gebäudes schienen mit schweren, schwarzen Stoffvorhängen verhängt zu sein, aber das große, obere Buntglasfenster leuchtete prächtig, mit farbenfrohen Bildern des gekreuzigten Jesus oben und Heiligen, die unten und rechts abgebildet waren. Baue die Hölle der Hölle mit verfluchten Seelen, die von Flammen verzehrt werden.
Die Nacht war kalt und es regnete stark. Obwohl viele Autos vor dem alten Gebäude parkten, war niemand draußen.
Als wir durch eine Seitentür und an einem Wärmekessel vorbeigingen, befanden sich Margie und ich in einem kleinen Raum, der dem Stimmengewirr nach zu urteilen mit der Haupthalle der Kirche verbunden war.
David forderte Margie auf, den Mantel auszuziehen, den sie über ihrem Dessous-Outfit trug, und sich auf das vorzubereiten, was kommen würde. Ich konnte sehen, dass er ungeheuer aufgeregt war, aber gleichzeitig zitterte er fast vor Nervosität. Keine Sorge, sagte David und lächelte sie an, Der Teufel und seine Dämonen sind bei dir.
Mir lief ein kalter Schauer über den Rücken, aber Margie wirkte im Gegenteil weniger nervös und ermutigt durch den Ausdruck.
Als ich durch die offene Tür schaute, konnte ich nur den Altar und seine Umgebung sehen, die mit schwarzem Satin bedeckt waren, und den Boden, der mit einem dunkelvioletten Teppich bedeckt war.
David zog sich schnell aus und zog eine dicke schwarze Robe an, wobei er seine Kapuze über seinen Kopf zog. Dann drehte er ein paar Schalter an der Wand, sodass sich der Altarraum verdunkelte und mit einem rötlichen Schimmer erfüllte, der den Rest der Halle in Schatten tauchte. Das Geschwätz in der Kirche wurde schnell durch ein aufgeregtes und erwartungsvolles Gemurmel ersetzt, als die satanistische Gemeinde gespannt sah, dass das, worauf sie gewartet hatte, bald geschehen würde.
Wartet hier, sagte David zu uns und ging durch die Tür in die Kirche. Wir konnten ihre Stimme hören, die sich an die versammelten Männer wandte, die vor aufgeregter Erwartung schnell verstummten.
Dein böser Bruder, begann er, wie du weißt, hat unser Lord Satan uns eine junge Frau gegeben, die wir zu seiner Ehre erniedrigen.
Wieder erhob sich ein aufgeregtes Murmeln aus der unsichtbaren Versammlung.
Diese Frau ist nicht nur jung, sondern auch schön. Sie ist eine reine und keusche Braut, vor Gott in ihrer heiligen Kirche verheiratet. Unser Herr Satan hat diese junge Braut und ihren Ehemann auserwählt, um zu seiner eigenen Ehre zu degenerieren. Sie sollen korrumpieren und die Reinheit und Keuschheit ihrer Ehe zerstören. Er hat sie auserwählt, um ihr Ehegelübde vor Gott zu verhöhnen, und er hat diese junge Braut auserwählt, damit wir ihren Körper mit bösen Gedanken in unseren Gedanken anstarren und missbrauchen und schließlich lieben und missbrauchen auf ekelhafte Weise.
Wieder ertönte zustimmendes Gemurmel. David fuhr fort: Der Lord Satan hat die Saat des Bösen gesät, und diese junge Frau hat ihren Wert bewiesen, indem sie betete, während sie mit dem Symbol des heiligen Kreuzes gefickt wurde.
Weiteres Gemurmel der Zustimmung war zu hören, als David fortfuhr; Der Ehemann dieser reinen Opfergabe an den Dämonenlord hat das Böse auf dem satanischen Weg gesehen und bietet bereitwillig seine keusche Frau an, um sie in seiner Praxis des Bösen und der Bosheit zu benutzen.
Hier bedeutete David Margie, vor der versammelten Gemeinde zu erscheinen.
Ich sah in das Gesicht meiner Frau und sah, wie sich ihre Augen vor Anspannung weiteten und ihr Gesicht rot wurde, was sie noch schöner aussehen ließ. Er betrat die erhöhte Plattform vor den Männern, die ihn für Satan belästigen und verderben würden. Eine laute Stimme des Kommentars und der Zustimmung erhob sich von den versammelten Männern. Sie hatte lobende Kommentare und eine allgemeine Begeisterung und Bereitschaft, die reinen Körper der Männer zu erreichen, sowie diejenigen, die angesichts ihrer schieren Schönheit und Sexiness nach Luft schnappten.
Als Margie auf die erhöhte Plattform trat, blickte ich auf den geschwärzten Körper der Kirche, mein Blick traf auf ein Meer von Gesichtern, die in denselben schwarzen Kapuzenmantel gekleidet waren, den David trug. Ich schauderte bei dem Gedanken daran, wie sie ihr Opfer und Opfer Satans werden würde, nicht aus Angst um meine Frau.
David bedeutete mir nun, nach vorne zu kommen und sprach mich dann direkt an. Da du, Robert, bei Margarets Hochzeit den Riten und Riten der christlichen Kirche gehorcht und versprochen hattest, deine Frau in der Gegenwart Gottes zu ehren und ihr treu und treu zu bleiben, verzichtest du nun auf diese Eide und erlaubst ihr, sie zu missbrauchen und deine Frau missbrauchen? Böse Person, zu Ehren des Herrn Satans.
Ich fühlte eine unwiderstehliche Lust in mir aufsteigen und fühlte, wie sich mein Schwanz schnell aufblähte, als ich mit einer harten, lauten Stimme I DO antwortete.
Ein anerkennendes Gemurmel, als ein oder zwei weitere Mitglieder der Versammlung einen hörbaren Kommentar abgeben.
Freundliche Satanisten, fuhr David fort und wandte sich nun an die Versammlung. Lasst uns die Frau dieses Mannes sehen, das reine und liebliche Opfer unseres Herrn Satans, dennoch keusch und makellos, aber selbst jetzt ist ihr Geist von der Macht Satans erfüllt und sie wünscht sich, Seine Hure und Hure zu sein.
Margarets Herz schlug schnell, ihr Verstand drehte sich schnell. Er hatte allem zugehört, was gesagt wurde, und seine Lust und Erregung wuchsen. Sie wusste, dass sie in dem Moment, in dem sie durch diese Tür trat, verloren war und wirklich die Hure des Teufels sein würde, aber sie war nicht schüchtern bei dem, was sie tat, sie genoss tatsächlich den wunderbaren Moment, als sie sich offiziell ergab. Zum Bösen.
Ich sah mit unglaublicher Lust und Aufregung zu, als ich sah, wie meine geliebte Frau dem Teufel präsentiert wurde und sich rühmte. Ich wusste sehr bald, dass sie von all diesen versammelten Männern gefickt und vergewaltigt werden würde.
Margaret, sprach David erneut und rief meiner Frau zu. Du hast Keuschheit und Reinheit vor dem Altar Gottes geschworen, du hast deinem Ehemann Robert Treue geschworen, jetzt gibst du diese Gelübde freiwillig auf?
Margaret wollte sprechen, aber selbst David, der direkt vor ihr stand, konnte sie vor lauter Aufregung kaum hören. Er holte tief Luft und sagte dann mit einer reinen und süßen Stimme I DO.
Und Sie, Margaret, fuhr David mit einem lüsternen Lächeln fort, während er sprach, geben Sie sich dem Teufel hin, um seine Hure und Hure zu sein, damit Sie korrupt und sündig werden können?
Wieder einmal antwortete Margaret deutlich: Weiß ich es?
Bieten Sie Ihren Körper Satans Jüngern an, um Sie für böse und sündige Zwecke zu gebrauchen, damit der Lord Satan erfreut wäre, Ihre Reinheit und Keuschheit befleckt und befleckt zu sehen?
Margarets Geist brodelte vor sinnlicher Erregung und sie fragte sich, ob der Teufel sie wirklich übernommen hatte. Wieder antwortete er mit klarer, melodischer Stimme zustimmend: ICH TUN.
Während mir nur eine Frage gestellt wurde, war klar, dass David dadurch provoziert wurde, dass meine Frau viele Fragen zu seiner Demütigung beantwortete.
Bist du bereit, die Hure des Teufels zu sein? sie wurde gefragt MEIN, antwortete er.
Möchtest du niedrig und böse sein und deinen Körper für große Laster missbrauchen? Wieder antwortete er: ICH BIN.
Davids Grinsen wurde mit jeder Frage breiter. Jetzt ist er zurückgekehrt, um zu den Männern in der Versammlung zu sprechen. Böse Brüder, sagte er mit einem Grinsen, lasst uns unseren Herrn und Meister Satan erfreuen und alle Überreste des Guten in diesem Opfer des Bösen zerstören. Lasst uns ihn wirklich zu seiner Hure, Hure und Hure machen.
David drehte sich zu einem großen Objekt um, das mit lila Seidentüchern bedeckt war, und sagte: Lassen Sie die Hündin den Unterschied zwischen Gut und Böse lehren, und zog an dem Seidentuch, um ein lebensgroßes Kreuz zu enthüllen. dieses Kreuz, das seit über hundert Jahren Teil der ursprünglichen Kirche ist und seitdem von Gläubigen verehrt wird.
Margie schnappte nach Luft, als sie das Kreuz sah. Zwischen Jesu Hüften ragte ein riesiger, dicker, kurviger, erigierter Penis hervor, etwa zwei Zoll dick und vielleicht zehn Zoll lang.
Bei Davids letzten Worten eilten die Männer der Versammlung eifrig herbei, um das zu tun, was sie Margie antun würden. Die schöne Unterwäsche war ihr jetzt fast vom Körper gerissen, und mehrere stämmige Männer hoben jetzt ihre nackten Körper nach oben zum Kreuz. Gleichzeitig spürte er, wie eine fettige Hand Schlamm in sein Arschloch spritzte, und er wusste sofort, worum es ging, als sie auf Jesu riesigen Schwanz gelegt wurde, der mit seinem nach unten gerichteten Gewicht gegen sein Arschloch drückte und es öffnete. So sehr, dass der große Schwanz in seinen Körper zu gleiten begann.
Gott Sie schnappte nach Luft, als sie spürte, wie sich der riesige Kopf des Schwanzes durchbohrte und ihren Analtrakt weit ausdehnte.
Wir verwenden hier kein Wort, lachte einer der Männer.
Sir und Master, Satan, keuchte Margie und korrigierte sich.
Der Kopf des riesigen Hahns steckte in seinem Loch und es fühlte sich an, als würde er gleich aufplatzen. Die Männer hielten ihn aufrecht und ließen sein Gewicht langsam über Jesu Schwanz sinken, der langsam in seine Eingeweide eindrang. Er war außer Atem, außer Atem, er hatte noch nie zuvor geflucht, aber jetzt, fast ohne nachzudenken und vielleicht mit Satan, der seinen Verstand kontrollierte, sagte er: Fick mich mit dem Schwanz von Jesus, ich wurde um des Herrn willen vergewaltigt Satan.
Zum Glück war es etwas Kleines und Leichtes, der gigantische große Schwanz drang kaum in seine Eingeweide ein, aber sein Anus erreichte immer noch die untere Falte des Schwanzes, so dass er aufgespießt wurde und nach Luft schnappte, als er fühlte, dass er riesig war. Die Dicke von Christi Schwanz dehnt ihn unglaublich, er spürt, wie der Schwanz in die hintersten Winkel der Analpassage drückt und gähnt.
In dieser Position banden die Männer zwei Lederriemen an Margies Arme und banden sie an die Querstange des Kreuzes, damit sie wie eine gekreuzigte Prostituierte mit dem Hahn Christi in ihrem Arsch wäre.
Während mehrere Männer Margie positionierten und fesselten, hatten andere Männer einen weiteren großen Gegenstand vor sie hergeschleift. Dieses Objekt war etwas größer als das Kreuz, an dem Margie befestigt war, und weil es in ein lila Leichentuch gehüllt war, nahm sie an, dass es eine ähnliche Figur wie Jesus am Kreuz war.
Als Margie mit dem großen Hahn tief in ihren Eingeweiden positioniert und gekreuzigt wurde, stand David wieder vor ihr und sagte, indem er sie ansah, laut, damit alle es hören konnten: Hier ist die Hündin des Teufels, dein Meister. Mit diesen Worten zog er an dem purpurnen Seidentuch und fiel leicht hin, wobei er ein riesiges, prächtiges Bild des Teufels enthüllte, das geschnitzt war, wie das Porträt, das er zum ersten Mal in Davids Haus gesehen hatte, als er mit einem Kreuz gefickt worden war.
Margie schnappte nach Luft und starrte auf die Majestät des Monsters. Er starrte das grausame und furchteinflößende Gesicht des gemeißelten Bildes einen oder zwei Augenblicke lang an, bevor er das majestätische Wesen weiter betrachtete und einen gigantischen Hahn sah, der stolz zwischen den tierähnlichen Taillen des dämonischen Biests aufstieg.
Die Männer brachten nun das geschnitzte Bild des Teufels näher an Margie heran, so dass sich der riesige, dicke Schwanz gegen ihren nackten Bauch drückte. Als er sich ihr näherte, war er fasziniert von den Augen, die ihm direkt in die Augen blickten. Zuerst hatte er die Vorstellung, dass die Augen echt seien, aber er dachte bei sich, wie das sein könnte. Dennoch sahen sie sich rücksichtslos in die Augen und schienen zu leben. Er war wirklich verzaubert.
Zuerst mit etwas Angst, dann mit Faszination und schließlich mit Resignation und Hingabe starrte er in die erstarrten Augen.
Die Männer stützten Margie noch einmal und lösten die Riemen, die sie an das Kreuz fesselten, dann hoben zwei Männer, die auf kleinen Hockern standen, sie vom Hahn Jesu und positionierten sie dann so, dass nur der ursprüngliche Hahn immer noch nicht weiter untersuchte es. nicht nur ihr Arsch, sondern auch Satans riesiger Schwanz dringt in ihre Vagina ein.
Allmählich traten beide Hähne, die von Jesus und Satan, zusammen in seinen Körper ein. Er schnappte nach Luft, als er spürte, wie die beiden riesigen Schwänze sowohl in den Anus als auch in die Vagina eindrangen und beide Kanäle unglaublich dehnten.
Verdammte Hure Schmutzige Schlampe Böser Abschaum Dies waren nur einige der Kommentare, die er gehört hatte und die ihn mit wachsender Lust auf das, was ihm angetan worden war, erfüllten.
Er klammerte sich an die Tiergestalt des Teufels und sah in die bezaubernden Augen. Sie hatte noch nie zuvor ein solches Gefühl erlebt, sie fühlte sich, als würde sie definitiv von den riesigen Schwänzen in ihrem Körper aufgerissen werden, aber trotzdem schienen sich ihre Löcher langsam an sie anzupassen, und sie fühlte sich wunderbarer als je zuvor ihr ganzes Leben.
Während er dort am Scheiterhaufen hing, waren die Männer damit beschäftigt, einige Maschinen an den Sockel der beiden Statuen zu binden. Ein Schlüssel wurde geworfen und ein dumpfes Summen begann. Dann wurde an jeder Maschine ein Hebel betätigt und sowohl das Kreuz als auch die Teufelsfigur begannen zu zittern, so dass die beiden Schwänze in seinem Arsch und seiner Fotze zitterten.
VE STNA, HL STN, LD f DKNSS, RG STNA Margies Worte klangen wie eine satanische Hymne.
Die Elektroden wurden dann in unmittelbarer Nähe platziert, und grüne elektrische Entladungsbögen flossen und vibrierten über Margies nackten Körper.
Sein Körper schwankte und zitterte zusammen mit den knisternden und windenden grünen Lichtbögen. UND SATNA, murmelte er immer wieder.
Robert war sehr aufgeregt zu sehen, dass seine Frau so großartig behandelt worden war, und bei dem Gedanken, dass sie an einem Stromschlag gestorben war. Nein, nein, es ist nicht tödlich, sagte einer der Männer, nachdem er etwas über Margies Mord gesagt hatte. Das ist einfach so krass, lachte der Mann. Die verdammte Hure hat wirklich Mist gebaut, oder?
Nachdem er diese Behandlung etwa zehn Minuten lang gedämpft hatte, drückte David endlich auf den Knopf. Der heftige Lichtbogen und das Schütteln der Vibratoren hörten auf. Margie brach zwischen dem Kreuz und dem Dämonenidol zusammen, keuchte und keuchte, ihr wunderschöner nackter Körper glühte vor Schweiß.
Viele Hände hoben ihn von den Schwänzen und er war in einem Atemanfall, nachdem er seinen Arsch und seine Fotze mit zwei riesigen Schwänzen unglaublich gefickt hatte.
Nun, sagte David und übernahm die Kontrolle, zum Altar mit der Hure. Viele freiwillige Hände hoben ihn hoch, und im Nu lag sein nackter Körper über dem schwarzen Altar, Arme und Beine krumm und von den Seiten herabhängend.
Die Männer versammelten sich eifrig um Margarets Leichnam auf dem schwarzen Altar.
Lord Satan, begann David und wandte sich an die Jünger. Dann fing er an, eine seltsame Sprache zu stammeln, die Robert noch nie gehört hatte.
Irgendwann schien es ins Englische übergegangen zu sein. Zur Ehre Satans, dessen Macht und Reich ihm gehören, errette uns dem Bösen durch die böse Versuchung und Gier der Frau unseres Nachbarn, dieses Reich des Bösen gehört für immer dir, Herr Satan, der Böse, der alles Böse kennt, Sünde und Korruption.
Also nimm diese Frau, die deinem Altar geopfert wurde, verwüste ihren Geist und Körper und führe sie zu Folter und Zerstörung zu deinem Ruhm und deiner Ehre, Lord Satan.
Lass deine Jünger den Körper dieser Frau missbrauchen und verwüsten, lass uns ihr alles Gute nehmen und es durch Korruption und Sünde ersetzen. So entweihen Sie seinen Meisterdämon, dass er verabscheuungswürdig und korrupt wird.
David wurde dann wieder einmal in seltsamen Unsinn hineingezogen, nicht anders als die Worte, die Margaret benutzt hatte, als sie durch einen Stromschlag getötet und gefoltert wurden.
VE STNA, HL STN, LD f DKNSS, RG STNA
Dann gab David Robert eine Karte und forderte ihn auf, Satan das Gebet zu überbringen.
Robert schaute auf die Karte und begann diese Worte zu lesen:
Herr und Herr, Satan. Ich gebe dir meine Frau, damit du sie verwenden kannst, wie du willst. Eine gefallene Christin und Nachfolgerin Gottes, sie, einst heilig und rein, möge sie dir jetzt gefallen, o Herr Satan. Schande und voller Sünde. Ey Lord Satan, möge es dich freuen zu sehen, dass deine Jünger den Körper meiner Frau auf jede schmutzige und sündige Weise für deinen Namen benutzen, und möge ich dich erfreuen, dass ich sie dir durch deine Jünger gegeben habe, auf jede Weise, die sie sehen, die gefällt dir, sogar im Leben oder im Tod. AVE SATANA.
Nach Abschluss dieses seltsamen Rituals stürzten sich die Männer auf Margies Körper und nahmen, was sie wollten, fickten ihren Mund, ihre Fotze und ihren Arsch; zerschmetterte ihre Brüste und berührte jeden intimen Teil ihres Körpers. Nichts wurde verschont, so sehr, dass sich bald jedes Loch in seinem Körper in eine schlampige, tropfende Spermamasse verwandelte.
Einige Männer trugen gehörnte Dämonenmasken und Böse-Augen-Dämonenmasken, einige übernahmen Masken in Form von Ziegenköpfen, und bei all dem gab Margie ihren sinnlichen Körper, als ob sie Satan, Satan, übergeben würde. Er hatte noch nie eine solche Lust auf sexuelle Unmoral verspürt. Er war begeistert von dem Wissen, dass alles, was im Namen Satans getan wird, böse und böse ist.
Mann um Mann hatte sein Verlangen mit Margaret, er kehrte bald zurück, um ihren Körper erneut zu vergewaltigen und zu missbrauchen, diesmal in einer Öffnung, das nächste Mal in einer anderen Öffnung. Es gab nicht einen Mann auf einmal, sondern zwei, drei, vier, die manchmal seine Weiblichkeit missbrauchten, bis sie abscheulich und korrupt waren.
Männer fickten und belästigten ständig ihren üppigen Körper, und viele weitere drängten sich um sie herum und forderten, in ihrer wunderschönen Nacktheit an der Reihe zu sein. Margie gab sich frei hin und verlangte immer mehr nach diesen süßen, großen, harten Schwänzen, die durch Abschaum, Mund und Arsch in ihren Körper eindrangen. Seine Hände suchten nach den wartenden Hähnen, die nicht wirklich auf seinem Körper waren. Wenn Männer in ihrem Mund ejakulierten, schluckte sie es glücklich und sah sich dann nach dem nächsten Schwanz um, um ihren Mund zu ficken. Sie reagierte mehr auf Männer, die sie Satans Hure oder einen anderen abfälligen Namen nannten, als auf Hähne, auf die sie nicht reagierte. Jetzt steckte ein Mann seine ganze Hand in Margies spermagetränkte Fotze. Es war ein Signal für andere, dasselbe zu versuchen, zuerst nur mit ihrer nervösen und schlampigen Fotze, aber bald wurde sie auf diese Weise angehoben und ihr Arsch wurde zu einem Loch, in das Männerhände eindringen konnten.
Margaret hatte sich noch nie in ihrem Leben so benutzt und missbraucht gefühlt, und sie genoss es, reagierte auf jeden Missbrauch ihres Körpers und wollte mehr als je zuvor. Jetzt wusste er, dass er Satan, dem Teufel, angehörte, und er wollte für Ihn äußerst sündig und unheilig sein. Er wusste, dass er alles Böse und Böse tun würde, er wollte, dass diese Behandlung nie aufhörte, und tatsächlich dauerte sie mehrere Stunden mit unglaublicher Lust und Ausschweifung.
David stand neben Robert und sah sich eine Szene völliger Ausschweifung an und sagte mit einem Lächeln: Ihre Frau Margaret ist gerade wirklich vom Teufel besessen, und fügte dann mit einem boshaften Grinsen hinzu: Wir machen solche Dinge ein paar öfter, bevor wir sie benutzen, um den Schwarzen Ritus zu zelebrieren.

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 7, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert