Charley Chase Nimmt Wie Ein Champion

0 Aufrufe
0%


Samantha war das Mädchen von nebenan, das an ihrer Privatschule eine Einser-Schülerin war. Als er jünger war, gewann er sogar ein Stipendium an einer renommierten örtlichen Ingenieurschule. Sie war groß, schlank und sah aus wie ein Model oder eine Schauspielerin, die die Aufmerksamkeit von Männern jeden Alters auf sich zog, wo immer sie auch war. Er genoss die Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeit, die ihm sein Aussehen einbrachte, und nutzte lokale Theater und Schauspielhäuser, um seine aufgeschlossene Persönlichkeit auszudrücken. Sie träumte oft davon, als Sängerin oder Schauspielerin am Broadway oder in Hollywood erfolgreich zu sein, wusste aber, dass es ein harter Kampf war, unabhängig von ihrem Aussehen. Samantha benutzte ihren umwerfenden, 1,77 m großen, 65 kg schweren Körper, ihr langes blondes Haar, ihre sarkastischen C-Size-Brüste und ihre langen, athletischen Beine, um in der Schule viel zu erledigen, indem sie ihren 14 Zoll breiten, perfekt geformten und engen Arsch anzog, aber das wäre es das Endergebnis. sein Untergang. Sein unschuldiges und typisch amerikanisches Aussehen hätte ihn in eine zwielichtige Welt gezogen, als er Filme drehte, an die er nie gedacht hätte.
Als sie 18 wurde, ging Samantha zu ihren Eltern und sagte, sie wolle ihren Führerschein. Nach den notwendigen Anweisungen seines Vaters und der Zeit hinter dem Steuer ging er zur Straßenprüfung und machte einen Führerschein. Samantha schwebte mit ihrer neugewonnenen Freiheit auf Wolke sieben und sie wusste nicht, dass es sie in einen Zustand versetzen würde, den sie sich nie hätte vorstellen können. Hätte sein Vater gewusst, was mit ihm passieren würde, hätte er ihn niemals seinen Führerschein machen oder alleine fahren lassen. Da war jemand, den Samantha nicht kannte, der sie beobachtet hatte, seit sie klein war, und jetzt war sie bereit, den nächsten Schritt zu tun. Samanthas Nachbarschaftsbeobachter hatte hässliche, hässliche Fantasien und würde ihnen nachgehen, wenn sich ihm die Gelegenheit dazu bot.
Der Name des Beobachters war John, und er lebte in der Nähe von Samantha, und er beobachtete sie oft von seinem Schlafzimmerfenster aus. Er hatte eine Digitalkamera mit einem sehr großen Objektiv, mit der er hochauflösende Fotos aus großen Entfernungen machen konnte. Seit seinem 13. Lebensjahr hat er Bilder von sich, wie er sich auszieht, und er hatte bereits ein kleines Vermögen damit gemacht, sie in Kinderporno-Schwarzmarktkreisen zu verkaufen. Als Samantha anfing zu fahren, wusste John, dass früher oder später seine Chance kommen würde, seine Fantasien zu erfüllen. Ihr Glück kam, als Samantha an einem Freitagabend ein paar Freunde traf.
An einem Freitagnachmittag folgte John Samantha zu einem örtlichen Einkaufszentrum und wusste, dass es eine Nacht der Eroberung werden würde. Als Samantha das Einkaufszentrum betrat, schloss John den Geländewagen auf und versteckte sich hinten, während er darauf wartete, dass sie vom Einkaufen zurückkam. Es war dunkel und der Parkplatz des Einkaufszentrums halb leer, als Samantha Stunden später in den Geländewagen stieg. Als sich die Tür schloss, warf John seine Falle und bevor Samantha wusste, was passiert war, überwältigte sie ihn. John griff mit einer Hand nach ihrem Nacken und drückte Samantha mit einem starken Beruhigungsmittel aus einer gewöhnlichen Medizin an seinen Arm. Innerhalb von Sekunden verlor Samantha das Bewusstsein und John zog sie auf den Rücksitz und deckte sie mit einer Decke zu. John vergewisserte sich, dass der Strand sauber war, setzte sich ans Steuer seines Geländewagens und fuhr nach Hause. Als er zu seinem Haus kam, betrat John seine Garage und schloss die Tür hinter sich, um zu verhindern, dass neugierige Augen sein kostbares blondes Spielzeug sehen. Einmal drinnen, trug John Samantha ins Schlafzimmer, wo er sie nackt auszog, ihre Hände und Füße ans Bett fesselte, ihr eine Augenbinde umlegte und sie knebelte. John kümmerte sich um Samantha, fuhr mit seinem Geländewagen zurück zum Einkaufszentrum und parkte ihn im Hinterhof neben seinem Auto. Auf dem Heimweg lächelte John und dachte an all den sadistischen Spaß, der bald beginnen würde.
Während Samantha bewegungslos und immer noch bewusstlos war, ging John online und rief einige Leute an, die er im Underground-Filmgeschäft kannte. In den letzten 6 Monaten hatte John den Grundstein für eine Reihe von Pornofilmen mit Samantha gelegt. Ihr straffer, jugendlicher Körper ist das Objekt ihrer Begierden, während sie gleichzeitig endlose Stunden sexueller Unterdrückung bietet. Schauspieler in kommenden Filmen würden innerhalb weniger Stunden bei ihr zu Hause eintreffen, und Samantha würde in den nächsten Tagen die höchste Rechnung und ihre ungeteilte Aufmerksamkeit erhalten. John hatte dies jahrelang geplant und bald würde sein Traum, Samantha zu dominieren, wahr werden. Bevor die Crew ankam, nutzte John die Gelegenheit, um Hunderte von Fotos von Samanthas nacktem jungem Körper zu machen.
Samanthas Brüste waren sogar noch besser, als John es sich vorgestellt hatte, mit 0,50-Cent-Warzenhöfen und Brustwarzen von der Größe ihres kleinen Fingers. Ihre Katze war ordentlich getrimmt mit nur einem Streifen blonden Haares über ihren perfekt geformten Schamlippen. Sie lag zwischen ihren Beinen und probierte das wundervolle rosa Loch des köstlichen Teenagers aus, während sie den Duft ihrer weiblichen Vertiefungen bewunderte. Als John an Samanthas Klitoris und Vulva leckte und saugte, begann sich ihr Körper zu bewegen und unwillkürlich auf den Reiz zu reagieren. Sexuelle Säfte begannen aus Samanthas zitternder Fotze zu fließen, als John seine Zunge tiefer in ihre Lippen vergrub. Als die Stimulation für ihre Klitoris zunahm, begann Samantha aus ihrem drogeninduzierten Schlaf zu erwachen und kämpfte gegen ihre Fesseln. Samantha fing an zu schreien und zu weinen, als ihr die Gedanken durch den Kopf gingen, die gleich aus ihrem Mund kommen würden. John versuchte sich zu befreien, bückte sich und erzählte ihr die Situation und gab ihm die Optionen vor sich. Benimm dich und halte dich an das, was passieren wird, und er wird zu seiner Familie entlassen. Ärger und Kampf gegen ihn und seine Freunde und er wird seine Familie nie wiedersehen. Die Türklingel klingelte, als Samantha weinte und Johns Ultimatum kommen ließ.
John verlässt Samanthas nackten Körper, um die Tür zu öffnen, und wird von seinen Verbindungen in der Underground-Filmindustrie begrüßt. Da waren Mikes Kamera, Bills Tonausrüstung und 4 namenlose Männer, die Samanthas Co-Stars werden sollten. Die Co-Stars bestanden aus 2 großartigen Schwarzen und 2 Weißen, die das seit vielen Jahren machen. Zusammen mit den Männern wurden 2 sehr große Dänen mitgebracht, um ihrer Filmhandlung eine zusätzliche Wendung zu verleihen. Die Männer waren alle schon einmal auf dieser Straße unterwegs und freuten sich darauf, den Star des kommenden Filmmarathons zu sehen. John führte sie ins Schlafzimmer und die Männer konnten die atemberaubende Schönheit nicht glauben, die sich vor ihnen abzeichnete. Während sie die Film- und Tonausrüstung installierten, hatte John eine Bitte. Die Blondine wollte die Erste sein, die ihre Muschi bekommt und sie unter sich spürt. John hatte seit seinem 12. Lebensjahr Lust auf Samantha und sie wollte ihre Fotze um seinen Schwanz spüren. Die Crew stimmte zu und John bereitete sich auf seinen ersten Film vor. John trug während der Dreharbeiten des Films immer eine Maske, um seine Identität zu verbergen. Es wurden keine Namen verwendet, und die Männer kannten ihr Geschäft von Hunderten von Opfern, bevor Samantha es tat.
Nachdem John seine Maske aufgesetzt hatte, beugte er sich zu Samantha und flüsterte ihr ins Ohr: Tu, was ich sage, es wird dir gut gehen. Wenn Sie kooperieren, lassen wir Sie frei, wenn wir fertig sind. Verstehst du?? Samantha nickte ja. John fragte Samantha später: Bist du Jungfrau? Erneut nickte er ja. ?Gut. Ich hatte es gehofft. John sagte Mike, er solle Mike einen guten Schuss von seinem Schwanz in der Fotze geben, weil er eine Jungfrau war und es bluten würde. Als Mike mit den Dreharbeiten begann, knebelte John Samantha und verband ihr die Augen, während sie beim Anblick ihres jungen, athletischen Körpers klatschnass war. Um die Filme als freiwillige Anstrengung zu zeigen, zückte Bill einen Elektroschocker und sah zu, wie Samanthas Bände veröffentlicht wurden. John sagte ihm, dass er frei handeln und genießen würde. anstehende Aktivitäten, aber jede komische Angelegenheit würde schwerwiegende Folgen haben. John fragte Samantha, ob sie verstanden habe, und sie sagte leise: Ja? sagte. Nachdem er mit ihr zusammengearbeitet hatte, küsste John ihre Lippen und landete auf ihren wunderschön gebräunten Brüsten. Er streichelte sie und fing an, ihre engen jungen Brüste zu küssen und zu saugen, während er ihre Brustwarzen hart vergrößerte. Als Samantha weinte und wimmerte, stieg John in ihre jungfräuliche Fotze hinab, um ihr zartes Fleisch noch einmal zu probieren. Sie ließ ihre Zunge von einem Ende ihrer Vulva zum anderen gleiten und hielt inne, um ihre Klitoris zu beißen. Intensive Empfindungen ihrer Klitoris ließen Samantha sich unter ihr winden, als ihre Hände Johns Haare kämmten. Es dauerte nicht lange, bis Samantha anfing, sexuellen Honig aus dem Loch ihrer Katze zu sickern, während John jeden möglichen Tropfen trank. Samantha war sich nicht sicher, wie sie sich fühlen sollte, aber sie bereitete sich auf den nächsten Schritt ihres Missbrauchs vor.
Als John eine Position einnahm, um in sie einzudringen, blickte Samantha zum ersten Mal auf den Hahn, der zwischen Johns Beinen baumelte. Ihre Augen weiteten sich und sie fragte sich, ob es möglich war, dass etwas so Großes in ihre jungfräuliche Muschi passte. Samantha holte tief Luft, als John seinen 8 Zoll langen und 2 Zoll breiten Schwanz in den tropfenden Eingang ihrer Fotze steckte und langsam begann, ihre Lippen zu öffnen. John schluchzte Zoll für Zoll durch sein enges rosa Loch, als er ihm sagte, er solle aufhören. Samanthas heißes nasses Loch spannte sich langsam an, damit der Schwanz des Eindringlings tiefer und tiefer bohren konnte, bis Samantha das entgegengesetzte Ende ihres Jungfernhäutchens spürte. Als John die Barriere erreicht, wird Samanthas Flehen noch lauter, da ihre Jungfräulichkeit in Gefahr ist und ihre Vagina gezwungen ist, den Eindringling zu akzeptieren. John reagierte mit einer Warnung und drohte, ihn zu schlagen, wenn er weiter protestieren würde. Als Samantha weinte, schob John seinen Schwanz durch ihr Jungfernhäutchen und hörte nicht auf, bis sie tief in ihren Eiern in ihrer engen, zitternden Fotze vergraben war. Samanthas blondes Haar, zerrissenes Gesicht, harte Nippel, langsam ansteigende Schenkel und das Gefühl, dass ihre Vagina eng um ihren Schwanz gewickelt war, ließen John glauben, er sei im Himmel. Nachdem er darauf gewartet hatte, dass sich Samanthas Fotze etwas lockerte, zog John langsam den Schwanz aus ihrer blutenden Muschi, während Mike dafür sorgte, alle Details aus dem Film festzuhalten.
Als John erfuhr, dass Mike im Film Beweise hatte, fuhr er mit seinem Schwanz immer wieder über Samanthas blumenlose Fotze. Samantha stöhnte und keuchte bei jedem Stoß von Johns großem Schwanz und sie glitt immer schneller in ihre gut gefüllte Muschi. Als Johns Hahn ihre Katze weiter angriff, begann Samanthas Körper auf die gleiche Weise zu reagieren. Seine Hände begannen auf Johns Rücken auf und ab zu wandern und seine Beine schlangen sich um seine Taille. Bei vollem Vertrauen in seinen Körper schossen Energiewellen von Kopf bis Fuß. So unwahrscheinlich es klingt, Samantha genoss seine verdammte Erfahrung, auch wenn sie sich nicht freiwillig meldete. 20 Minuten später, Samanthas enge, nasse Muschi um seinen Schwanz gewickelt, erreichte John den Bruchpunkt und er näherte sich seinem ersten Orgasmus. John packte Samanthas Knöchel, drückte ihre Beine an die Seite ihres Gesichts und vergrub seinen Schwanz in ihrem Schoß, wobei er seinen dicken, warmen Samen in Samanthas innerste Vertiefungen schickte. Samantha kam Welle um Welle der sexuellen Spannung, als heiße Spermastöße ihre Gebärmutter platzten, als sie spürte, wie Johns Schwanz in ihr anschwoll und zuckte. http://www.iimmgg.com/gallery/g0d2c7a8fd361704e9773ae9f1e534423/
Als John seinen Weichspüler zurückzog, zoomte Mike auf die Kamera und fing seinen blutigen Samen auf, der aus seiner gedehnten Fotze tropfte. Wenn Samantha John für groß hielt, hatte sie keine Ahnung, wo die 4 Männer und 2 Hunde waren, um ihren Körper zu testen. Der nächste Mann, der zwischen ihre Schenkel kam, war der größere schwarze Mann, der mit einem Pferdeschwanz bewaffnet war. Bei 11 Zoll groß und fast 3 Zoll breit, hatte Samantha Angst um ihre Fotze und fragte sich, ob sie hineinkommen könnte. Als der Monsterschwanz in ihre enge Kehlmuschi eindrang, schnappte Samantha vor Schmerz und Sorge nach Luft, als die Spitze ihres Schwanzes ihre Lippen öffnete. Mit Johns Samen, der ihre vaginalen Wände mit Gleitmittel versorgte, dehnte der große Hahn langsam und stetig ihre Muschi bis zu den Grenzen, von denen Samantha wusste, dass sie niemals möglich waren. Der Hahn hörte nicht auf, in sie einzudringen, bis sie den Gebärmutterhals erreichte. Dann wich er langsam zurück und kuschelte sich immer wieder an sie. Bei jedem Stoß spürte sie, wie sich ihre Fotze entzweispaltete und die Eichel des Schwanzes sich tiefer in ihren Schoß bohrte. Die Geräusche des Besitzers des Hahns bestätigten, wie sehr er seine enge Fotze genoss. Trotz ihres Zustands und der Schmerzen, die ihren Körper versengten, hatte Samantha einen Orgasmus nach dem anderen. Sein Kopf schwang hin und her, als sich seine Beine um die Hüften des Angreifers schlangen und den riesigen Schwanz tiefer und tiefer in seine Muschi zogen. Nach scheinbar Stunden kam der große Hahn in ihrem Bauch zum Stehen und setzte einen Strom heißen Spermas in ihrem erschöpften Körper frei. Als der Hahn aufhörte zu pulsieren, spürte sie, wie er ihrer Katze entglitt, und bekam endlich etwas Erleichterung von den angespannten Empfindungen, die von ihren Genitalien ausgingen.
Als der Besitzer dieses Schwanzes das Bett verließ, rollte sich Samantha für den nächsten Eintritt in ihren Körper auf den Bauch. Der nächste Schwarze kletterte auf das Bett und legte seine Hände auf ihren wunderschönen engen weißen Hintern und positionierte sich hinter ihr. Während weiterhin Sperma aus Samanthas zerschlagener Muschi tropfte, versuchte Mann 2, mit seinem 9-Zoll-Langschwert in ihren Arsch zu kommen. Als er Samanthas Wangen teilte, stieß er einen heiseren Schrei in das Kissen aus, weil er wusste, was passiert war. Ohne Gleitmittel außer Blut und Sperma liefen über sein Arschloch, sein Schwert begann sich gegen seinen Anus zu pressen. Mit ihrem Kopf in ihrem Hintern fing Samantha an zu jammern und griff nach ihrer Handvoll Bettwäsche, als sie ihre erste anale Penetration hatte. Ihre Schreie ermutigten ihren Besitzer nur dazu, seinen dicken Schwanz immer mehr in ihren jungfräulichen Arsch zu schieben. Als der Hahn sich tief in ihren Arsch bohrte, begann Samantha zu schreien und zu zucken, als ein weiterer Orgasmus durch ihren Körper stieg. Mike stieg hinter sie und zwang jeden Zentimeter ihres großen Schwanzes in ihren Arsch und sah sogar, wie ihr Vaginahonig aus ihrer Muschi spritzte. Nachdem sich der Hahn tief in ihren Arsch gebohrt hatte, fühlte Samantha, wie er gezogen wurde, und stieß ihn hinein und heraus wie einen Dreihammer, der sie vor Schmerz aufschreien ließ. Während sie ihren Arsch schlug, ging der Besitzer des schwarzen 11-Zoll-Schwanzes auf sie zu und schwang ihren Schwanz in ihr Gesicht. Als Samantha ihren Mund öffnete, um zu schreien, steckte sie ihren geretteten Schwanz in ihren Mund. Sie begann sofort zu saugen und abzusteigen. Samantha schaffte es, das 11-Zoll-Loch in ihren Hals zu schlucken.
Sein ganzer Schwanz-Schluck-Site-Typ brachte sie dazu, die Kontrolle über ihren Arsch zu verlieren und sie fing an, mit ihrem Schwanz zu kommen? s in maximaler Tiefe vergraben. Sie umfasste Samanthas Hüften fest und der Mann, der ihren Dickdarm bemalte, stieß ein lautes Grunzen aus wie ein Soßenstrahl. Samanthas Gesicht war verkrampft, als gäbe es kein Morgen, als der zweite Lademann sie mit Soße übergoss. Samantha zog die Hüften des Mannes nach vorne, das 11-Zoll-Monster in ihre Kehle, an ihren Mandeln vorbei, bis die Eier des Schwarzen gegen ihr Kinn drückten. Nachdem sie fertig war, streckte sie sich und Samantha konnte endlich eine Lunge mit Luft füllen.
Bevor sie zur Vernunft kommen kann, werden die letzten beiden ?Schauspieler? nahmen ihre Positionen ein. Jemand kam unter sie und fing an, an ihren Brüsten zu saugen und zu streicheln, als sie es auf sich legte. Der andere setzte sich hinten in ihren Arsch und wischte ihre Fotze und ihr braunes Auge von dem Blut und Sperma ab, das aus ihren Löchern sickerte. Während ihre Brüste befummelt und gesaugt wurden, steckte der Mann unter ihr seinen Schwanz in den Eingang ihrer schlampigen Fotze. Sie hatte kein Problem damit, seinen dicken 10-Zoll-Schwanz in ihre zerfetzte Muschi zu schieben. Nachdem sie ihn in die Katze bekommen hatte, machte sie eine letzte Bewegung, um in ihren Bauch zu gelangen. Als Samantha erneut vor Schmerz nach Luft schnappte, erschütterte ein weiterer Orgasmus ihren Körper und überflutete ihre Muschi mit mehr O-Sperma. Die Wellen waren wie Raketen, die durch ihren Körper schossen, Samantha wurde mit einer neuen Sensation begrüßt. Der letzte Typ, der sie verließ, um sie zu ficken, sie Samantha wusste, was kommen würde und fragte sich, ob ihr jugendlicher Körper damit umgehen könnte. Mann 4 versuchte sich zu entspannen, als er seinen Schwanz an ihren Anus legte, während Samantha mit einem konstanten Stoß in seinen Arsch glitt. Mit einem breiten 9-Zoll-Schwanz und einem dicken 10-Zoll-Langschwanz, der in ihrem Arsch steckte, stöhnte Samantha mehrere Minuten lang laut in ihrem Bauch. Ihre sexuellen Sinne waren überlastet und ihre Körperöffnungen waren bis an ihre Grenzen gedehnt. Bewusstlosigkeit.
Als sie in Ohnmacht fiel, packte der erste Typ, der sie in den Arsch fickte, Samanthas Kopf und fing an, ihr so ​​schnell sie konnte ins Gesicht zu schlagen. Es dauerte nicht lange, bis der Mann Nummer 4 in langen, dicken Strömen tief in seinen Eingeweiden ejakulierte. Ihr Sperma auf ihrem Arsch zu sehen, löste eine orgastische Kettenreaktion zwischen den Typen aus, die sie fickten. John war damit beschäftigt, Hunderte von Bildern von den Ereignissen zu machen, wie sie vor ihm lagen, mit Ejakulation, die aus seiner Fotze und seinem Arsch tropfte. Fotos von Samantha, die gefickt und angegriffen wird, würden ihr Tausende von Dollar einbringen und dazu beitragen, ihre Erinnerungen an ihre Eroberungen wiederzubeleben.
Samantha wurde geknebelt, als sie bewusstlos lag, und für den nächsten Eintritt in ihren Körper auf das Bett gelegt. Seine Knie waren auf dem Boden, an den Bettrahmen gefesselt, und sein Oberkörper lag auf dem Bett mit ausgestreckten Händen auf der anderen Seite des Bettes, in der perfekten Position für den schlimmsten Angriff des Tages. Als Samantha ohnmächtig wurde und ans Bett gefesselt wurde, wurde der erste Däne zu ihr gebracht. Der Geruch von Sex und all die Flüssigkeiten, die aus Samanthas Löchern tropften, machten den Hund furchtbar geil. Der Geruch ihrer Katze erregte die Aufmerksamkeit des Hundes und sie begann ihn zu lecken und mit der Zunge zu ficken wie ein rohes Steak. Es dauerte nicht lange, bis der Hund seine Sauerei und Fotze und all das Sperma und Blut von den gottverdammten Stunden aufräumte und sein Schwanz wollte auch Samanthas Körper probieren. Die Kinder sahen dann ehrfürchtig zu, wie sich der Hund Zeit nahm, um sich zu entspannen, sich hinter Samanthas Hintern stellte und ihre Pfoten auf beiden Seiten ihres Körpers platzierte. Wo ist die Hüftposition des Hundes, wenn es losgeht? Der lange, schleimige Schwanz schiebt sie hin und her, bis sie die zerschlagene Muschi findet.
Sobald der Hund ihre heiße nasse Muschi um ihren Schwanz spürte, packte er ihre Hüften hart und drückte sie zu sich, bis ihre haarigen Hüften Samanthas nackten Arsch berührten. Der Schwanz des 12 Zoll langen Hundes schlug ununterbrochen auf Samanthas Gebärmutterhals und Gebärmutter, und die Männer fotografierten und filmten aus jedem möglichen Winkel. Nach nur wenigen Augenblicken hörte die Deutsche Dogge auf, Samantha mit seinem Schwanz zu pumpen, und blieb so still, wie er war. sein heißes klebriges Doggy-Sperma schickte ihn tief in die verletzte Muschi. Als ihr Sperma gegen ihre Gebärmutter spritzte, schwoll ihr Schwanzknoten zu einer solchen Größe an, dass Samantha begann, aus ihrer Benommenheit aufzuwachen. Bevor sie reagieren konnte, steckte der Knoten tief in ihrer Katze, die Hundesperma in ihr hielt.Als sie anfing, ihre Sinne wiederzuerlangen, bemerkte Samantha, dass sie gefesselt und geknebelt war und ein Hund darin war Sie fing an, sich zu wehren, um den Schwanz aus ihrer verletzten Muschi zu bekommen. Versuch es so sehr du kannst, dein Hund wollte nicht schlagen und sie konnte nicht glauben, wie groß der Knoten in ihr war. Samantha war schließlich zu müde, um weiter zu kämpfen. und fand sich damit ab, dass er den Hund beruhigen lassen musste.
Als der Knoten des ersten Hundes locker genug war, fühlte Samantha mit großer Erleichterung, dass der widerliche Hahn aus ihrer schmutzigen Fotze heraussprang. Als der erste Hund damit fertig war, brachten die Männer den zweiten Hund ins Zimmer. Trotz der Reaktion des ersten Hundes, der ihn fickte, schnaubten die Männer und legten den ersten Hund neben sein Gesicht auf das Bett. Als der zweite Hund noch einmal ihre cremige Fotze leckte, begann Samantha zu betteln und bettelte die Männer an, die Hunde wegzunehmen. Bevor er um Gnade bitten konnte, stieg der zweite Hund auf ihn und begann so tief zu pumpen, wie er erreichen konnte. So abscheulich der Gedanke an Sex mit einem Hund auch war, Samanthas Körper begann auf die Penetrationen zu reagieren, die sie durchgemacht hatte. Während Samanthas Körper von einem sich aufbauenden Orgasmus erobert wurde, reinigte der Hund neben ihrem Gesicht ihre sexuellen Säfte von ihrem Schwanz. Die sexuelle Energie, die durch ihren Körper floss, übernahm die Kontrolle über ihre Geisteskräfte, und bevor die Männer es wussten, lutschte Samantha den Schwanz des ersten Hundes in ihren Mund. Sie waren überrascht, als sie herausfanden, dass die ehemalige jungfräuliche Prep-School-Schönheit eine bereitwillige Teilnehmerin an einem Hundeteam war. Seine Hüften bewegten sich gegen den zweiten Hund, der ihn geschlagen hatte, und er stöhnte, als er sein Bestes tat, um die meisten der ersten Hunde in seine Kehle zu bekommen. Nur wenige Augenblicke bevor der Hund ihre Fotze fickte, vergrub sie seinen Schwanz in ihrem Bauch und hielt ihn fest, als ihr Knoten in ihrem Gebärmutterhals anschwoll. Als Samantha spürte, wie der Knoten in ihr die Wände ihrer Vagina ergriff, stöhnte sie laut und nahm den Schwanz des Hundes in ihren Mund. Nach einem Strahl Hundesperma wurde ihr Strahl in ihren Mund und ihre Muschi gepumpt. Die Jungs schafften es, das Sperma in dem Film aus ihrem Mund tropfen zu lassen, und fingen auch die Bewegung ihrer Kehle auf, als Samantha ihr Bestes tat, um den Rest zu schlucken.
Die Männer, die sie filmten und beobachteten, wie sie von den Dänen vergewaltigt wurde, suchten nun nach einem Teil ihres Körpers. Sie banden Samantha los und trugen sie ins Badezimmer, wo sie sie für ihren nächsten Film badeten und säuberten. Der nächste Film würde im Badezimmer gedreht und wäre ein klassischer Gangbang-Film. Sie musste nicht mehr gefesselt werden, und die Männer genossen die Freiheit, sie nach Bedarf zu bewegen. Sie umarmten sie von allen Seiten und begannen, ihren Körper von Kopf bis Fuß zu küssen. Während sie mit diesem großen Schwarzen rummachte, lutschten der zweite Schwarze und 2 Weiße ihre Brüste und drückten ihr mit der Zunge den Arsch, während sie ihren Kitzler fingerten. Als Samanthas sexuelle Erregung zunahm, fing einer der weißen Männer an, sie tiefer und tiefer zu fingern. Kurz darauf wurden seine Knie schwächer und er fand alle 5 Finger in seiner zerfetzten Katze. Als sie das Gleichgewicht verlor, fickten die Männer ihren Arsch, stellten sich hinter sie und umarmten ihre zitternden Hüften. Samanthas Mund war mit dem zweiten weißen Schwanz gefüllt, als sie ihren Schwanz darauf vorbereitete, wieder in ihren Arsch zu steigen. Als sie anfing, das 9-Zoll-Glied vor ihr zu schlucken, wurde der Schwanz in ihrem Arsch erneut in sie gestoßen. Sie wurde erneut von einem erderschütternden Orgasmus überwältigt, als sie Spritzer über Samanthas Finger über einen Spritzer Mädchenschleim schickte Die Finger zwangen sie tiefer und tiefer, bis die ganze Hand ihres Besitzers in ihr war.
Das Gefühl einer Hand tief unten, wie ein großer Schwanz, der seine Eingeweide zusammendrückt, war mehr als Samantha ertragen konnte. Sie schrie vor Schmerz, als ihr Körper sich der extremen Penetration widersetzte, mit der sie fertig werden musste. Sie konnte spüren, wie die Faust des Mannes immer wieder gegen ihren Gebärmutterhals schlug, während der Schwanz in ihrem Arsch ihre Eingeweide hämmerte. Das Gefühl, das er in seinem Körper spürte, war unbeschreiblich und trieb ihn einen Orgasmus nach dem anderen an. Währenddessen zeichnete die Crew jeden möglichen Penetrationsschuss auf, und bald bemerkten sie etwas Neues in ihren Suchern. Jedes Mal, wenn die Hand aus Samanthas Fotze gezogen wurde, war Blut sichtbar. Der Schwanz im selben Arsch ist zu sehen. Sein Körper war von innen heraus aufgerissen und niemand schien sich darum zu kümmern. Samantha und ihre Co-Stars wurden sexuell hektisch und beschäftigten sich nur mit den ursprünglichen Emotionen, die sie durchströmten.
Es dauerte nicht lange, bis der Schwanz in Samanthas Arsch ihre Eingeweide erneut mit Samen befleckte. Als er fertig war, hatte der 11-Zoll-Schwarzhahn es satt, an den Rand gedrängt zu werden, und wollte ein weiteres Stück Himmel. Der große Schwarze zog den kleinen Schwarzen aus Samantha heraus und schob den Monsterschwanz tief in ihren blutenden Arsch. Eier tief in Samanthas Dickdarm zogen sie aus der Hand des anderen Mannes und stießen sie auf den Badezimmerboden, sie schüttelte ihren schlaffen Körper und schlug ihr auf den Arsch, wenn sie ihn berührte. Es kam aus Samanthas Mund und bewegte ihren schlaffen Körper über den Boden. Er rieb das 11-Zoll-Monster in seinen immer dünner werdenden Körper. In der Szene, die vor den Kameras herauskam, streichelten alle anderen Typen ihre Schwänze, während sie Samanthas schlaffen Körper umringten. Als der große schwarze Mann endlich spürte, wie sich seine Eier anspannten, drückte er Samantha fest gegen ihr Schambein und sprengte sie mit einem weiteren männlichen Samen hinein. Der Anblick, wie Samantha eine weitere Ladung tief in ihren Körper nahm, veranlasste die anderen, ihre Schwänze immer schneller zu ziehen. Es dauerte nur eine Minute und ein Schwanz nach dem anderen schickte Spermastrahlen durch die Luft und landete auf seinem nackten Körper, der auf dem Boden ausgebreitet war.
Nach ungefähr 10 Stunden Schießen und Ficken mit Samantha waren alle erschöpft. Die Hunde machten es Spaß, ihn zu putzen und abzulecken, und Samantha schaffte es sogar zu lächeln, als sie ihre warmen Zungen immer wieder auf ihrem Körper spürte. Die Männer säuberten sie und gaben ihr etwas zu trinken, bevor sie sie zu Bett brachten. Während sie schlief, spionierte jemand sie aus und stellte sicher, dass es ihr gut ging. Während all dies geschah, machte sich Samanthas Familie große Sorgen darüber, so spät nach Hause zurückzukehren. Samantha schlief friedlich in Johns Bett, nur 400 Meter entfernt, als sie versuchten, Polizeihilfe für die Suche nach Samantha zu bekommen. Am nächsten Morgen fühlte sich Samantha erfrischt, aber sehr wund von den Ereignissen der vergangenen Tage. Während ihr erster Angriff gegen ihren Willen war und ihre Jungfräulichkeit nahm, geschah etwas während der Ereignisse. Samantha hat herausgefunden, dass sie gut im Sex ist und sie mag es trotzdem. Das Gefühl von all dem Fleisch darin, all die Flüssigkeiten, die ausgetauscht wurden, und das Gefühl, dominiert zu werden, ließ sie mehr Sex wollen.
Nach ein paar Momenten der Gelassenheit und dem Erkennen, wo sie war, setzte sich Samantha auf die Bettkante und bat John um einen Drink. Als John aufstand, um sein Getränk zu holen, griff Samantha hinüber und packte seinen Schwanz und sagte, dass das Getränk, das sie wollte, von einem Mann sei. Als er näher kam, saugte Samantha Johns halbharten Schwanz in ihren trockenen Mund. Er streckte seine Zunge heraus und leckte seine Eier, während er seine Lippen den Brunnen auf und ab bewegte. Die Technik hatte den Effekt, dass Johns Schwanz augenblicklich hart wurde und die Spitze begann, gegen seine Kehle zu schlagen. Samantha lockerte ihren Hals und bald glitt Johns Schwanz jedes Mal an ihren Mandeln vorbei. Als Samantha an Johns pochendem Schwanz saugte, nahm sie seine Hand und nahm seine Eier, während sie schneller und schneller über den 8-Zoll-Schwanz pumpte. Der Schwanz begann sich noch mehr aufzublähen, sie brachte John näher zu sich und vergrub seinen Schwanz in ihrer Kehle. Als sie darum kämpfte zu atmen, hielt John ihre Handflächen fest und spürte das heiße Sperma in seinem Bauch, als er eine Handvoll ihrer Haare ergriff und sie gleichmäßig zog, Seil um Seil seines Kopfes, enger an sich.
Als Samantha ihren Proteinshake beendet hatte, stand sie auf und ging mit John zu den anderen Männern. Sie war nackt und machte sich nicht einmal die Mühe, sich mit einem Laken zu bedecken, wenn sie Männer ansprach. Als sie vor ihnen stand, betrachteten die Männer ihren straffen, jugendlichen Körper von oben bis unten und bewunderten ihre atemberaubende Figur. Lange athletische Beine, langes blondes Haar, blaue Augen und Brüste der Größe C, die sich stolz von ihrer Brust erheben, ohne Anzeichen von Erschlaffung. Jetzt, da Samantha ihre Aufmerksamkeit hatte, erzählte sie ihnen, was als nächstes passieren würde. Auf den Gesichtern der Männer stand Schock, als sie das Gesetz vorstellten. Samantha sagte, sie würde in jedem Film mitspielen, den sie wollte, solange sie fair behandelt wurde und einen Prozentsatz der Verkäufe plus eine Pauschalgebühr bezahlte. Er sagte ihnen, dass Hunde oder andere Tiere doppelt so teuer seien und dass Schlagen 20 % mehr kostete, wenn es alleine ausgeführt würde, und 50 % mehr, wenn es als Teil einer doppelten Penetration ausgeführt würde. Sie würden alle Arztrechnungen bezahlen und es würden keine Reifen benötigt, solange der Mann im Inneren von allen sexuell übertragbaren Krankheiten befreit war. Wenn sie zugestimmt hätten, hätten sie alle viel Geld verdient und er wäre nicht zur Polizei gegangen. Die Männer sahen sich an, diskutierten einige Minuten über den Deal und stimmten Samanthas Bedingungen zu. Die Idee, jedes Mal jungen Sex ohne rechtliche Konsequenzen probieren zu können und dabei eine Bootsladung Geld zu verdienen, war mehr, als sie sich erhofft hatten.
Als alles vereinbart war, zog sich Samantha an und sagte John, er solle sie ein paar Meilen wegbringen, bevor er sie absetzte. Er würde seiner Familie sagen, dass er zu der Party gehen und bei einem Freund übernachten würde. Einmal pro Woche traf er sich mit John zu Hause zu Film- und Fotosessions. Bei der Ankunft würden sie ihm eine Bankquittung geben, die Einlagen aus Foto- und DVD-Verkäufen und Barzahlungen für bevorstehende Veranstaltungen ausweist. Samanthas Sexualtrieb war jetzt außer Kontrolle geraten und sie benutzte ihren Körper, um für die Schule und ihren hochkarätigen Lebensstil zu bezahlen. Alle Beteiligten hatten eine tolle Zeit, verdienten viel Geld und niemand in seiner Familie war schlauer. Er lebte den American Dream im Stil des 21. Jahrhunderts.

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 25, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert